FAQ Arbeitsrecht: Kündigungsfristen

Für die Wirksamkeit einer Kündigung kommt es besonders auf die Einhaltung der Kündigungsfristen an.
Welche Kündigungsfristen es gibt erfahren Sie hier.

  1. Gesetzliche Kündigungsfristen für den Arbeitnehmer
  2. Gesetzliche Kündigungsfrist für den Arbeitgeber
  3. Kann eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart werden?
  4. Kann im Arbeitsvertrag die Kündigungsfrist verlängert werden?
  5. Welche Kündigungsfrist gilt während der Probezeit?
  6. Geltend andere Kündigungsfristen durch Tarifverträge?

Gesetzliche Kündigungsfristen für den Arbeitnehmer

Als Arbeitnehmer können Sie den Arbeitsvertrag mit einer Frist von vier Wochen zum 15. eines Monats oder zum Monatsende kündigen.

nach oben

Gesetzliche Kündigungsfrist für den Arbeitgeber

Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist anfangs vier Wochen zum 15. eines Monats oder zum Monatsende.
Diese Frist verlängert sich im Laufe des Arbeitsverhältnisses:

    • nach zwei Jahren auf einen Monat zum Ende eines Kalendermonats,
    • nach fünf Jahren auf zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
    • nach acht Jahren auf drei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
    • nach zehn Jahren auf vier Monate zum Ende eines Kalendermonats,
    • nach zwölf Jahren auf fünf Monate zum Ende eines Kalendermonats,
    • nach 15 Jahren auf sechs Monate zum Ende eines Kalendermonats,
    • nach 20 Jahren auf sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats.

nach oben

Kann eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart werden?

Ja, im Arbeitsvertrag kann eine kürzere als die gesetzliche Kündigungsfrist aber nur vereinbart werden,

      1. wenn ein Arbeitnehmer zur vorübergehenden Aushilfe eingestellt ist; dies gilt nicht, wenn das Arbeitsverhältnis über die Zeit von drei Monaten hinaus fortgesetzt wird;
      2. wenn der Arbeitgeber in der Regel nicht mehr als 20 Arbeitnehmer (ohne Auszubildende) beschäftigt und die Kündigungsfrist vier Wochen nicht unterschreitet.

nach oben

Kann im Arbeitsvertrag die Kündigungsfrist verlängert werden?

Für die Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitnehmer darf keine längere Frist vereinbart werden als für die Kündigung durch den Arbeitgeber.

nach oben

Welche Kündigungsfrist gilt während der Probezeit?

Ist eine Probezeit (höchstens sechs Monate) vereinbart kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

nach oben

Geltend andere Kündigungsfristen durch Tarifverträge?

In Tarifverträgen können abweichende (in der Regel längere) Kündigungsfristen vereinbart werden. Im Geltungsbereich eines solchen Tarifvertrags gelten dann die tarifvertraglichen Kündigungsfristen.
Diese tariflichen Regelungen können auch im normalen Arbeitsvertrag vereinbart werden.

nach oben

Stichworte:, ,